Coblation

Der Begriff Coblation ist ein geschützter Begriff der Firma Arthrocare und bedeutet in der Übersetzung so viel wie kaltes Abtragen (Cold=kalt, Ablation=Abtragung).

Mittels eines Generators, der Radiofrequenzwellen erzeugt wird über eine Sonde bei ca. 40-70 Grad Celsius Gewebe gleichsam "verdampft".

Der Vorteil hierbei ist die geringe thermische Schädigung des Umgebungsgewebes und die geringe Traumatisierung des Gewebes an sich, es heilt oftmal besser und Nachblutungen sind eher weniger zu verzeichnen.

Die Coblation (Radiofrequenztherapie) kommt in unserer Praxis bei folgenden Eingriffen Verwendung:

  • Entferung der Gaumenmandeln
  • Verkleinerung der Nasenmuscheln (ambulant in der Praxis möglich)
  • Entfernung von Hautveränderungen