Posturografie

Die Posturographie ist ein Test zur Ermittlung der Funktionsfähigkeit des Gleichgeichtssinnes im Stehen.

Hierbei wird eine Messplattform verwendet, die mittels Sensoren die Gewichtsverlagerungen ermittelt, aufzeichnet und mittels eines Computers auswertet. Dabei wird der Schwerpunkt sowie das Schwingungsverhalten des Körpers und die Lastverteilung über den Füßen ermittelt. Diese Daten geben Aufschluss über die Stabilität und Symmetrie des Körpers und somit über die Funktion des Gleichgewichtsorganes. Damit gewinnen wir Hinweise für Diagnose und Therapie.

Das Verfahren ist die digitaltechnische Weiterentwicklung des sog. Romberg-Tests. Wie bei diesem, wird die Kontrolle des Gleichgewichts durch Augenschliessen ausgeschaltet . So kann mit diesem Verfahren die Funktion des vestibulospinalen Systems überprüft und objektiviert werden.